Wer Schafe hält, muss über deren Bedürfnisse und Verhaltensweise Bescheid wissen!

 

 

 

  • Auf der Weide muss für alle Tiere ein trockener Unterstand zur Verfügung stehen. Er muss Schutz bieten vor Nässe und Wind.
  • Schatten von Unterstand oder Bäumen ist sehr wichtig, denn Jakobschafe lieben kalte Temperaturen mehr als heisse.
  • Die Tiere müssen mindestens 2x täglich Zugang zu frischem Wasser haben.
  • Gezielte Parasitenbekämpfung, d.h. entwurmen wenn nötig (Mittel gegen Darm-, Magen-, Lungenwürmer und Leberegel) nach z.B. Kot-Untersuchung und Bekämpfung der Aussenparasiten, wenn angezeigt.
  • Klauen schneiden, je nach Bodenbeschaffenheit, 2−5mal pro Jahr.
  • Mindestens eine Wollschur pro Jahr.

 

Kurse zur Schafhaltung und -pflege werden regelmässig von z.B. ProSpecieRara und dem Beratungs- und Gesundheitsdienst für Kleinwiederkäuer BGK angeboten (siehe Kurse/Anlässe). Detaillierte Auskunft geben auch folgende Broschüren: